Wildererspiel: Gnade, mein Prinz, Gnade!

Ein ganzes Dorf ist auf den Beinen, um die Begegnung von Erzherzog Johann mit seiner späteren Gemahlin Anna Plochl nach 200 Jahren Revue passieren zu lassen.
200 Darsteller in alten Trachten vor der beeindruckenden Kulisse der Gößler Wand.

Kulinarische Verpflegung ab 12 Uhr.

Anlass ist das Spiel rund um einen Besuch Erzherzog Johanns, seiner Gattin und deren engsten Vertrauten im Jahr 1830 in diesem kleinen Dorf.

Die Hoheiten werden am Ostufer des Grundlsees musikalisch begrüßt und führen dann den Festzug ins Gössler Dorf an. Trachtengruppen aus Grundlsee, Bad Aussee und Öblarn zeigen, wie man sich in dieser Gegend vor mehr als 150 Jahren kleidete.

​Die für das Ausseerland typischen Stände folgen: Bauern, Almleute, Jäger, Holzknechte, Fischer und Bergleute. Auch Scheibenschützen, Musikanten, Sänger und Tänzer schließen sich an.


Der Festzug beginnt um 14 Uhr am Seeufer beim Gasthof „Rostiger Anker" und führt mit einem kurzen Halt bei der Gössler Kirche zur Bühne beim Gasthof „Veit", wo das anschließende Wildererspiel aufgeführt wird.

Der Zug wird vor dem Spiel, für das Publikum gut sichtbar, vor der Bühne vorbeiziehen.

Die einzelnen Ständegruppen sind integrativer Bestandteil des Stückes.


Ersatztermin bei Schlechtwetter: 2. August 2020

Eintritt: € 15,00
Kinder bis 14 Jahren frei!
Ticket-Verfügbarkeit